AK-8

Segelflugzeug der Standardklasse

AK-8

11. Juni 2015 

ak-8-3s

Die AK-8 ist als Hochleistungssegelflugzeug der Standardklasse (Einsitzer mit 15 m Spannweite und ohne auftriebserhöhende Klappen am Tragflügel) ausgelegt.  Mit Hilfe eines von der Akaflieg Karlsruhe entwickelten Fertigungsverfahrens war es möglich, die gewählte, besonders leistungsfähige, Flügelgeometrie zu verwirklichen. Die Auslegung der AK-8 wurde Anfang der 90er begonnen, im Frühjahr 1996 begann der Bau. Am 17. August 2003 hob die AK-8 zu ihrem Erstflug ab.Tragflügel, Tragflügelprofil, sowie das Höhenleitwerk sind komplette Neuentwicklungen der Akaflieg Karlsruhe, während der Rumpf ein modifizierter DG-600M Rumpf ist, den die Akaflieg Karlsruhe 1996 freundlicherweise in den Formen der Glaser-Dirks Flugzeugbau GmbH (jetzt DG-Flugzeugbau) bauen durften. Die Tragflügelformen wurden auf einer 5-Achs-Fräsmaschine des Institutes für Produktionstechnik (wbk) der Universität Karlsruhe aus Aluminiumgusssegmenten gefräst.

Unsere Förderer